www.wennigser-mark.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Allgemein

Abschied von der Kapelle

Von Jennifer Krebs (Auszug)

Entwidmung für Corvinus-Zentrum: Gottesdienst mit Prozession am Sonntag

Corvinius Kapelle der Wennigser Mark

Die Corvinuskapelle wird am Sonntag entwidmet, damit daraus das Corvinus-Zentrum mit Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus (DGH) entstehen kann.

Der Gottesdienst mit Prozession, in dem Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann die Kapelle aus ihrem kirchlichen Gebrauch nehmen wird, beginnt am 2. März um 9.30 Uhr.

Dann übernimmt der Förderverein für das Corvinus-Zentrum die Trägerschaft. Kirche und Verein haben einen Erbbaurechtsvertrag über Grund und Boden samt Gebäude abgeschlossen. Die 51 Jahre alte Kapelle wird nicht abgerissen, sondern nur umgebaut. Der Raum wird in etwa so bleiben, wie er jetzt ist.
...

Am 12. September soll das Corvinus-Zentrum eröffnen, dann beginnt das neue Kindergartenjahr. Wenn auch nicht mehr in Verantwortung der Kirche: Die Kapelle bleibe ein Haus für die Menschen in der Wennigser Mark, sagt Landessuperintendentin Spieckermann.
...

Die Corvinuskapelle zu entweihen sei allerdings keine Entscheidung von oben, betont die neue Superintendentin des Kirchenkreises Antje Marklein. „Keiner ist hier deswegen ein Verlierer“, sagt sie.

(vollständige Quelle: Calenberger Zeitung 26.02.2014, Jennifer Krebs / LKCZ Seite 16 Ressort: WENN)


 

Corvinius Kapelle der Wennigser Mark

Evangelische Kirche

Ständiger Termin:

Jeder 3. Sonntag im Monat, 9:30 Uhr Gottesdienst in der Corvinus-Kapelle der Wennigser Mark sowie Festgottesdienste im Jahreskreis.

Ansprechpartner:

Christof Dankert, Zinthof 20, Tel. 33 09

 

 

In den fünfziger Jahren reifte der Gedanke, in der Wennigser Mark eine Kapelle zu bauen. Sie wurde nach dem niedersächsischen Reformator Anton Corvinus (1501 bis 1553) benannt und am ersten Advent 1964 eingeweiht.

Corvinus wurde Landessuperintendent im Fürstentum Calenberg-Göttingen. Unter dem Schutz der Herzogin Elisabeth führte er im Calenbeger Land die Reformation ein. Corvinus war Pastor in Pattensen und zuletzt in der Ägidien-Kirche in Hannover.